News
Dienstag 18. 08. 2015 - 18:27 Uhr - Vorläufiger Spielplan

HIER ZUM DOWNLOAD der vorläufige Gesamtspielplan aller Mannschaften des HSC´s in Excel. In der ersten Zelle könnt ihr einfach eure Mannschaft über den Filter in der Spalte A (Staffel) auswählen.

Sobald die Handballserver für die Saison 15/16 umgestellt wurden, werden die Webmaster auch die Spielpläne und Tabellen auf den Mannschaftsseiten neu verknüpfen. 


Geschrieben von Moritz Koenig
zuletzt geändert am 18.08.2015 - 18:31 Uhr
Benutzerinfo: Moritz Koenig Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 0 mal gelesen


Dienstag 18. 08. 2015 - 11:27 Uhr - Sommergrüße vom HSC


Geschrieben von Moritz Koenig
zuletzt geändert am 18.08.2015 - 11:27 Uhr
Benutzerinfo: Moritz Koenig Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 0 mal gelesen


Montag 10. 08. 2015 - 18:49 Uhr - Zeltalger 2015

Freiwurf:


Handball mal anders – gelebter Slogan des HSC Radolfzell beim alljährlichen Zeltlager


Wer kennt es nicht, das jährlich wiederkehrende und bereits zum 9 mal durchgeführte Zeltlager des HSC Radolfzell auf dem Liggeringer Sportplatz? Und wer es nicht kennt, sollte sich alleine deswegen (um es einmal zu erleben) überlegen sein Kind vielleicht ins Handball zu stecken.
Es ist DAS Highlight zum Saisonabschluss eines Handballjahres, an dem in diesem Jahr wieder 62 Kinder und Jugendliche teilnahmen, die sich in den Sportarten Handball, Baseball und Völkerball kreuz und quer messen mussten.
Doch damit sich die Kinder untereinander messen können, bedarf es vorher einer wochenlangen, theoretischen Planung und dann ab Mittwochabend vor dem Wochenende vieler helfender Hände. Die verschiedenen Pavillons müssen aufgebaut, die 150 Getränkekisten geschleppt und in die eigens antransportieren Kühlschränke eingeräumt werden. Die Bänke und Tische werden aufgestellt und die verschiedenen Spielfeldmarkierungen und Begrenzungen mit Sägemehl einstreut.
Am Freitag treffen dann ab 16:00 h die Kinder mit ihren Eltern ein und dürfen in einem speziellen Bereich ihre Zelte aufbauen. Abends wird gegrillt und es werden die ersten Probespiele durchgeführt, die Mannschaften eingeteilt und Ihren Betreuern übergeben. Am Samstag starten die Spiele in den drei Sportarten. Der Einsatz ist natürlich groß. Jeder gibt sein Bestes.  Die Wettkämpfe verlaufen fair und sportlich und jeder wird berücksichtigt und integriert. Der Spaß steht an erster Stelle. Wieviel Spaß es macht, sieht man an den Betreuern der 8 Mannschaften, denn alle haben früher schon als Kinder teilgenommen und treiben nun, etwas älter und weiser, selber ihre Teams zu Höchstleistungen an.  Zum Beispiel Paul, der während eines Handballspiels am Spielfeldrand auf und ab springt und leidenschaftlich sein Team Deutschland anfeuert, das leider bereits hoffnungslos
gegen den späteren Handballsieger Frankreich zurück liegt. „Aber egal“, sagt er nach dem Spiel, „es gibt ja noch zwei andere Sportarten in denen man es besser machen kann“. Und das Gewinnen ist hier im Endeffekt auch gar nicht so wichtig. Abends werden noch Burger serviert, um die zahlreichen hungrigen Mägen zu füllen. Sobald die Dunkelheit Einzug gehalten hat findet zum Abschluss des Tages noch ein Open-Air Kino in einem der Pavillons statt. Am Sonntag gibt es noch einen gemeinsamen Brunch mit den Eltern, die es sich dann als lautstarke Unterstützer der anstehenden Finalspiele am Spielfeldrand bequem machen. Die Integration der Eltern als gemeinsamer Abschluss zeigt, was dem HSC so wichtig ist: „Wir sind eine große Familie“.
Und am Ende eines jeden Turniers steht schließlich, auch wenn definitiv der Spaß im Vordergrund steht, ein Sieger fest und es wird ein Pokal unter lautem Jubel in die Höhe gestreckt. Diesmal hieß der Sieger Costa Rica, doch das sei  nur  wegen der Chronistenpflicht erwähnt.
Daneben steht mit zufriedenem Gesicht der Vereinsvorstand und sein Organisationsteam. Er weiß, dass es auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg war, sich der Aufwand gelohnt hat. Denn sportliche Betätigung ist beim HSC Radolfzell nicht alles. Es geht hier beim Zeltlager vor allem um das Miteinander auch mal außerhalb der Halle und dem Spielbetrieb, um das Zusammenwachsen von unterschiedlichen Jahrgangsstufen im Jugendbereich und den Betreuern. Am Ende steht aber das Wichtigste: die Kinder sollen Spaß haben und drei Tage in eine andere Welt abtauchen.


Geschrieben von Moritz Koenig Benutzerinfo: Moritz Koenig Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 0 mal gelesen




Aktuelles
- Bilder vom Heimspieltag 07.03.2015 & 14.03.2015
- Spielpläne sind ab sofort immer auf den Mannschaftsseiten zu finden
Kalender
Sponsoren
LOGIN


    Regist